Warenkorb 0 Artikel

Summe 0,00€

Newsletter abonnieren

Beratung & Bestellung

Wir rufen Sie zurück

Vorteile bei Imaging One

  • Hohe Fachkompetenz
  • Großes Sortiment
  • Günstige Preise
  • Sichere Zahlungsweisen
  • Europaweiter Versand
  • Expressversand optional

mehr dazu

Sie sind hier:

Zurück zur Produktübersicht

Canon EOS 550D

Canon EOS 550D

Die EOS-Familie von Canon hat Zuwachs bekommen: die EOS 550D. Mit ihr stellt Canon drei Auflösungsrekorde bei Einsteiger- bzw. Hobby-DSLRs auf: 18 Megapixel des APS-C-CMOS-Sensors, FullHD-Videoaufzeichnung (1080p) und ein Bildschirm mit über einer Million Bildpunkten Auflösung. Zusammen mit dem innovativen DIGIC-4-Bildprozessor bietet das jede Menge Flexibilität für kreatives Experimentieren. Laut Canon wurde der 22,3 x 14,9 mm große CMOS-Sensor (APS-C-Größe mit Crop-Faktor von 1,6), der auch in der EOS 7D eingebaut ist und dort bereits eine beeindruckende Bildqualität lieferte, noch weiter verbessert. So bekommt man ausgerechnet in einer der günstigsten Kameras in der Canon-EOS-Familie derzeit (März 2010) die höchste Auflösung bzw. beste Bildqualität (natürlich ein gutes Objektiv vorausgesetzt). Die 14-Bit-Signalverarbeitung sorgt für präzise Farbtonabstufung und eine natürlich wirkende Farbwiedergabe. Davon profitiert die Qualität nicht nur beim Fotodruck, sondern auch bei der Wiedergabe auf dem Display. Doch die EOS 550D hat noch mehr zu bieten: etwa die Videofunktion mit FullHD-Auflösung (1080p) wahlweise bei 30, 25 oder 24 Bildern/s sowie sogar 50 oder 60 Bildern/s bei 720p. Das integrierte Mikrofon zeichnet nur in Mono auf, ein Stereomikro kann aber optional über einen 3,5mm-Klinkenanschluss angesteckt werden. Selbstverständlich ist auch ein HDMI-Ausgang in Mini-Ausführung vorhanden. Zeit, Blende und ISO-Empfindlichkeit sind beim Filmen einstellbar, was Kreativität ermöglicht. Bei VGA-Auflösung lässt sich per Crop-Funktion ein 7faches Digitalzoom zuschalten, das ohne verlustbehaftete Interpolation auskommt. Als Speicherformat kommt Quicktime (MOV) mit moderner H.264-Komprimierung (MPEG4) zum Einsatz. Dabei ist die maximale Aufzeichnung ohne Schnitt auf 4 GBytes bzw. 29':59" begrenzt, je nachdem, was zuerst erreicht wird.



Artikel-Nr. 123956

vorübergehend ausverkauft (derzeit nicht bestellbar)


benachrichten bei Wiederverfügbarkeit


Spiegelreflexkamera (ohne Objektiv) inkl. LP-E8 Li-Ion-Akku, Akku-Ladegerät LC-E8E, Softwareausstattung auf CD-ROM
– Spiegelreflexkamera
– Auflösung 5.184 x 3.456 Bildpunkte
– C-MOS-Sensor mit 18.000.000 Pixeln
– 1,6-fache Brennweitenverlängerung
– 3,0" Clear View II TFT Monitor mit ca.1.040.000 Bildpunkten
– SD-Card, SDHC und SDXC kompatibel
– Canon Systemblitzschuh
– USB-Schnittstelle
– HDMI-mini-Ausgang
– Videoausgang (PAL/NTSC umschaltbar)

Die EOS-Familie von Canon hat Zuwachs bekommen: die EOS 550D. Mit ihr stellt Canon drei Auflösungsrekorde bei Einsteiger- bzw. Hobby-DSLRs auf: 18 Megapixel des APS-C-CMOS-Sensors, FullHD-Videoaufzeichnung (1080p) und ein Bildschirm mit über einer Million Bildpunkten Auflösung. Zusammen mit dem innovativen DIGIC-4-Bildprozessor bietet das jede Menge Flexibilität für kreatives Experimentieren. Laut Canon wurde der 22,3 x 14,9 mm große CMOS-Sensor (APS-C-Größe mit Crop-Faktor von 1,6), der auch in der EOS 7D eingebaut ist und dort bereits eine beeindruckende Bildqualität lieferte, noch weiter verbessert. So bekommt man ausgerechnet in einer der günstigsten Kameras in der Canon-EOS-Familie derzeit (März 2010) die höchste Auflösung bzw. beste Bildqualität (natürlich ein gutes Objektiv vorausgesetzt). Die 14-Bit-Signalverarbeitung sorgt für präzise Farbtonabstufung und eine natürlich wirkende Farbwiedergabe. Davon profitiert die Qualität nicht nur beim Fotodruck, sondern auch bei der Wiedergabe auf dem Display.

Doch die EOS 550D hat noch mehr zu bieten: etwa die Videofunktion mit FullHD-Auflösung (1080p) wahlweise bei 30, 25 oder 24 Bildern/s sowie sogar 50 oder 60 Bildern/s bei 720p. Das integrierte Mikrofon zeichnet nur in Mono auf, ein Stereomikro kann aber optional über einen 3,5mm-Klinkenanschluss angesteckt werden. Selbstverständlich ist auch ein HDMI-Ausgang in Mini-Ausführung vorhanden. Zeit, Blende und ISO-Empfindlichkeit sind beim Filmen einstellbar, was Kreativität ermöglicht. Bei VGA-Auflösung lässt sich per Crop-Funktion ein 7faches Digitalzoom zuschalten, das ohne verlustbehaftete Interpolation auskommt. Als Speicherformat kommt Quicktime (MOV) mit moderner H.264-Komprimierung (MPEG4) zum Einsatz. Dabei ist die maximale Aufzeichnung ohne Schnitt auf 4 GBytes bzw. 29':59" begrenzt, je nachdem, was zuerst erreicht wird.

 
Der Bildschirm bietet das native Fotoformat von 3:2 und ist 3" (7,6 cm) groß. Mit seiner Auflösung von 1.040.000 Bildpunkten stellt er einen neuen Rekord bei Spiegelreflexkameras auf. Da immer drei Bildpunkte (je ein roter, blauer und grüner) ein Pixel bilden, beträgt die Auflösung effektiv 720 x 480 Pixel. Die Schutzscheibe ist reflexionsarm und wasserabweisend vergütet und ermöglicht so auch an hellen Orten gute Ablesbarkeit aus verschiedenen Blickwinkeln. Während der Bildschirm im LiveView-Betrieb 100 % des Bildfeldes abdeckt, zeigt der optische Sucher (ein Pentaspiegel) 95 %; er vergrößert 0,87fach, bietet einen Dioptrienausgleich (-3 bis +1 dpt.) und eine Austrittspupille von 19 mm.

Der Bildprozessor DIGIC 4 ermöglicht rauscharme Bilder bis maximal ISO 12.800, wobei die Obergrenze der ISO-Automatik nun eingestellt werden kann. Serienbilder sind bis maximal 3,7 Bilder/s möglich; der interne Pufferspeicher ist nach 34 JPEG- bzw. 6 RAW-Bildern voll. Gespeichert werden die Bilder (auch Videos) auf SD-Karten, wobei die EOS 550D nicht nur SDHC, sondern auch SDXC unterstützt. Der Autofokus stellt mit Hilfe von neun Messsensoren scharf, wobei der besonders lichtstarke mittlere Sensor für F2,8- und lichtstärkere Objektive besonders optimiert ist. Bei der Belichtungsmessung (aus der EOS 7D übernommen) mit einem iFCL-Sensor (intelligent Focus Color Luminance) analysiert ein Dual-Layer-Sensor besonders präzise Schärfe, Farben und Helligkeit.

Auf Wunsch vieler Fotografen wurden die Tasten der EOS 550D größer und intuitiver gestaltet. Eine zusätzliche Taste wurde auf dem Akkugriff (BG-E8) integriert, damit die Blendeneinstellungen bei Aufnahmen im Hochformat geändert werden können, ohne dass die Kamera neu ausgerichtet werden muss. Die EOS 550D setzt einen Lithium-Ionen-Akku vom Typ LP-E8 und einen eigenen Batteriegriff ein. Die weitere Ausstattung beinhaltet Motivprogramme, Halb- oder vollmanuelle Belichtungssteuerung, eine Belichtungskorrektur bis +/-5 EV, eine Sensorreinigungsfunktion, Fernsteuerbarkeit vom Rechner mittels Remote Capture, einen Blitz mit Leitzahl 13 und 1/200 s Synchronzeit sowie Systemblitzschuh, Abblendfunktion zur Schärfentiefevorschau und insgesamt zwölf Custom-Funktionen mit 36 Einstellungen.

Videoanschlusskabel USB-Anschlusskabel Bajonettdeckel Tragegurt Kamerasoftware EOS Utility / Remote Capture Kamerasoftware Photo Stitch Twain Treiber 2000 Bildbetrachtungs- und -verwaltungssoftware Zoom Browser EX (PC) bzw. Image Browser (Mac)


Passende Produkte


Passend u. a. zu folgenden aktuellen Produkten


* inkl. MwSt., zzgl Versandkosten, ab 150 € Warenwert und bei entsprechend gekennzeichneten Artikeln Standard-Lieferung innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
** UVP des Herstellers