Warenkorb 0 Artikel

Summe 0,00€

Newsletter abonnieren

Beratung & Bestellung

Wir rufen Sie zurück

Vorteile bei Imaging One

  • Hohe Fachkompetenz
  • Großes Sortiment
  • Günstige Preise
  • Sichere Zahlungsweisen
  • Europaweiter Versand
  • Expressversand optional

mehr dazu

Sie sind hier:

Zurück zur Produktübersicht

Nikon 16 mm 2.8 AF D Fisheye

Nikon 16 mm 2.8 AF D Fisheye

Vollformat-Fisheye für dramatische Bildwirkung. -Vollformat-Fisheye mit diagonalem Bildwinkel 180° -Automatischer Korrektionsausgleich CRC für gleichbleibend hohe Leistung im Fern- und Nahbereich -Scharfeinstellung bis 0,25m Kürzelglossar: ASP = Asphärische Linsen: Gestatten die Beseitigung von Koma und anderen Abbildungsfehlern. In Weitwinkelobjektiven eignen sie sich zur Korrektur der Verzeichnung. CRC = Automatischer Korrekturausgleich: Charakteristisches Merkmal des CRC sind "Floating Elements", das sind Objektivglieder, die bei der Fokussierung axial verschoben werden und dadurch die Abbildungsleistung bis in den Nahbereich konstant halten. D = Abstandsinformation: D- und G-Nikkore melden Nikon AF-Kameras die Einstellentfernung. DC = Defocus Image Control: Diese Objektive gestatten die gezielte Einführung sphärischer Aberration im Vorder- bzw. Hintergrund. Hierzu besitzt das Objektiv einen getrennten DC-Ring. DX = Dieses kompakte und leichte Objektiv wurde speziell für das DX-Bildformat der digitalen Spiegelreflexkameras D1-Serie und D100 konstruiert. ED = ED Glas: Korrigiert Farbfehler durch anomale Teidispersion. Die sogenannten Farbfehler enstehen durch unterschiedlich starke Brechung der Wellenlängen auf ihrem Weg durch eine Glaslinse. IF = Innenfokussierung: Zur Fokussierung wird lediglich ein kleines Objektivglied im Inneren der Fassung verschoben. So bleiben Baulänge und schwerpunkt stets gleich und gewährleisten eine kompaktere und leichtere Gesamtkonstruktion. M/A = M/A Betriebsart: AF-S Nikkore bieten die Betriebsart M/A, in der praktisch verzögerungsfreier Übergang von automatischer zu manueller Fokussierung möglich ist. RF = Hintergrundfokussierung: Bei der Nikon Hintergliedfokussierung erfolgt die Scharfeinstellung durch interne Verschiebung des letzten Objektivglieds. Dadurch ergibt sich eine schnellere und gleichmäßigere automatische Scharfeinstellung. SIC = Super-NIC: Zur weiteren Steigerung der optischen Leistung verwendet Nikon eine Mehrschichtenvergütung, die Streulicht und Blendenreflexe auf ein Minimum reduziert. Die Anzahl der Vergütungsschichten, die jeder Linse aufgedampft werden, hängt vom Linsentyp ab. SWM = Silent-Wave-Motor: Jedes der Nikon AF-S Nikkore ist mit einem SWM ausgerüstet, der Ultraschallschwingungen in Rotation umwandelt. Diese wird für präzise und superleise automatische Scharfeinstellung genutzt. VR = Verwacklungsreduzierung: Das VR-System veringert Verwacklungsunschärfe und gestattet den Einsatz von bis zu drei Blendenstufen (achtfach) längere Verschlußzeiten.



Artikel-Nr. 108637

vorübergehend ausverkauft (derzeit nicht bestellbar)


benachrichten bei Wiederverfügbarkeit


- Optischer Aufbau 8 Linsen 5 Glieder- Naheinstellgrenze 25 cm - Kleinste Blende 22- Abmessungen (Ø x L) 63 x 57 mm - Gewicht 290 g - Lichtstärke 1:2.8 - Brennweite 16 mm - Naheinstellgrenze 25 cm

Vollformat-Fisheye für dramatische Bildwirkung. -Vollformat-Fisheye mit diagonalem Bildwinkel 180° -Automatischer Korrektionsausgleich CRC für gleichbleibend hohe Leistung im Fern- und Nahbereich -Scharfeinstellung bis 0,25m Kürzelglossar: ASP = Asphärische Linsen: Gestatten die Beseitigung von Koma und anderen Abbildungsfehlern. In Weitwinkelobjektiven eignen sie sich zur Korrektur der Verzeichnung. CRC = Automatischer Korrekturausgleich: Charakteristisches Merkmal des CRC sind "Floating Elements", das sind Objektivglieder, die bei der Fokussierung axial verschoben werden und dadurch die Abbildungsleistung bis in den Nahbereich konstant halten. D = Abstandsinformation: D- und G-Nikkore melden Nikon AF-Kameras die Einstellentfernung. DC = Defocus Image Control: Diese Objektive gestatten die gezielte Einführung sphärischer Aberration im Vorder- bzw. Hintergrund. Hierzu besitzt das Objektiv einen getrennten DC-Ring. DX = Dieses kompakte und leichte Objektiv wurde speziell für das DX-Bildformat der digitalen Spiegelreflexkameras D1-Serie und D100 konstruiert. ED = ED Glas: Korrigiert Farbfehler durch anomale Teidispersion. Die sogenannten Farbfehler enstehen durch unterschiedlich starke Brechung der Wellenlängen auf ihrem Weg durch eine Glaslinse. IF = Innenfokussierung: Zur Fokussierung wird lediglich ein kleines Objektivglied im Inneren der Fassung verschoben. So bleiben Baulänge und schwerpunkt stets gleich und gewährleisten eine kompaktere und leichtere Gesamtkonstruktion. M/A = M/A Betriebsart: AF-S Nikkore bieten die Betriebsart M/A, in der praktisch verzögerungsfreier Übergang von automatischer zu manueller Fokussierung möglich ist. RF = Hintergrundfokussierung: Bei der Nikon Hintergliedfokussierung erfolgt die Scharfeinstellung durch interne Verschiebung des letzten Objektivglieds. Dadurch ergibt sich eine schnellere und gleichmäßigere automatische Scharfeinstellung. SIC = Super-NIC: Zur weiteren Steigerung der optischen Leistung verwendet Nikon eine Mehrschichtenvergütung, die Streulicht und Blendenreflexe auf ein Minimum reduziert. Die Anzahl der Vergütungsschichten, die jeder Linse aufgedampft werden, hängt vom Linsentyp ab. SWM = Silent-Wave-Motor: Jedes der Nikon AF-S Nikkore ist mit einem SWM ausgerüstet, der Ultraschallschwingungen in Rotation umwandelt. Diese wird für präzise und superleise automatische Scharfeinstellung genutzt. VR = Verwacklungsreduzierung: Das VR-System veringert Verwacklungsunschärfe und gestattet den Einsatz von bis zu drei Blendenstufen (achtfach) längere Verschlußzeiten.

Filter (serienmäßig): L37C, A2, B2, O56 und Objektivrückdeckel


Passende Produkte


Passend u. a. zu folgenden aktuellen Produkten


* inkl. MwSt., zzgl Versandkosten, ab 150 € Warenwert und bei entsprechend gekennzeichneten Artikeln Standard-Lieferung innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
** UVP des Herstellers